Weltschulmilchtag

Am diesjährigen Weltmilchtag, dem 24.09.14, wurden alle 4. Klassen unserer Schule vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingeladen. Ziel war der Bauernhof Neuberger in Berndiel.

An mehreren Stationen lernten wir Interessantes über Kühe, Futter, Melktechnik, Milch als Lebensmittel und gesunde Ernährung.

Schülerbeiträge der Klasse 4a

 Mein Schulmilchtag (von Leyla)

Am Mittwoch, dem 24.9. 2014 war Schulmilchtag. Da waren wir beim Jochen auf dem Bauernhof in Berndiel. Erst sind wir mit dem Bus nach Berndiel gefahren. In Berndiel war es eiskalt. Dort hat uns Frau Neuberger zuerst einmal das Melkkarussell vorgestellt. Die Kühe werden morgens und abends gemolken und geben zwischen 20 und 40 Liter Milch pro Tag.
Danach probierten wir Milch mit 1,8% und 3,8% Fett, die wir anschließend bewerten mussten. In der Milch ist Calcium, das für die Knochen, Zähne Muskeln und das Gehirn sehr wichtig ist. Mein täglichen Bedarf an Calcium beträgt 900 mg pro Tag. Dann haben wir eine Essenspause gemacht. Nach der Essenspause sind wir zurück gewandert.
Es war sehr schön.

Der Welt-Schulmilchtag (von Pauline)

Heute sind wir mit dem Bus nach Berndiel zu Jochens Bauernhof gefahren. Dort haben wir 5 Stationen rund um die Milch bearbeitet.
Bei der ersten Station haben wir etwas über das Melken erfahren, zum Beispiel, dass die Kuh 20 bis 40 Liter Milch pro Tag gibt. Oder, dass die riesigen Milchgefäße jeden zweiten Tag geleert werden.Bei der zweiten Station haben wir etwas über die Milchverarbeitung erfahren. Aus Milch kann Käse und vieles mehr hergestellt werden. Bei der dritten Station war ein Glücksrad. Daran durfte jeder einmal drehen und die Frage, die auf dem Glücksrad stand, beantworten. Bei der vierten Station durften wir Milch probieren und sollten ankreuzen, wie uns die Milch geschmeckt hat. Bei der fünften Station hat uns ein Mann ganz viel über die Kuh erzählt. Es war sehr spannend.
Zum Schluss sind wir zur Schule gewandert. Der Ausflug war sehr schön.

Weltschulmilchtag (von Valentin)

Heute sind wir nach Berndiel auf Jochens Bauernhof gefahren. Dort wurden wir von Herrn Blankart begrüßt. Ein Kollege von ihm erklärte uns, war Kühe fressen und wie sie das Futter verdauen. Als Nächstes durften wir Fragen über das Thema Milch beantworten. Anschließend probierten wir verschiedene Milchsorten. Danach besichtigten wir das Melkkarussell. Kurz darauf wurde uns noch erzählt, wie viel Kalzium ein Mensch am Tag zu sich nehmen sollte. Zum Schluss gab es noch Kaba und Kuchen für alle. Anschließend wanderten wir zur Schule zurück. Es war ein sehr schöner Tag.

Der Ausflug zum Weltmilchtag! (von Cyrill)

Am Mittwoch bin ich mit Frau Moritz-Suda und der Klasse 4a nach Berndiel zum Jochen gefahren. Seine Eltern haben einen Bauernhof. Dort haben wir viel über Kalzium und Milch erzählt bekommen. Z.B. haben wir bei der letzten Station erklärt bekommen, warum die Kühe Wiederkäuer sind.
Also, das war so: Früher komnnten Pferde vor den Säbelzahntigern wegrennen, die Kühe konnten das nicht. Deshalb versteckten sie sich vor debn Säbelzahntigern. Abends guckten sie, ob kein Tiger da war, und wenn das gerade der Fall war, huschten sie schnell aus ihrem Versteck, rupften Gras und schluckten es herunter… . Das taten sie immer wieder. Als sie wieder in ihrem Versteck waren, würgten sie das nicht gekaute Gras wieder hoch und kauten es. Es gab noch drei weitere Stationen.
Auf dem Rückweg habe ich mit Angelina Bucheckern gesammelt und gegessen.
Der Tag war sehr schön.

Weitere Fotos finden Sie auch unter dem Menüpunkt “Schulleben” im Fotoalbum.

Hier finden Sie den Bericht aus dem Main-Echo vom 26.09.14
Mainecho Wie Haare in den Kuhmagen kommen