Klasse 3b und 3c besucht den Erlebnisbauernhof

Wie leben eigentlich die Tiere auf dem Bauernhof? Wo kommt unser Essen her? Diese und noch viele Fragen mehr hatten die Kinder der Klassen 3b und 3c der Grundschule Miltenberg im Gepäck, als sie an einem strahlenden Maitag in Mainbullau aus dem Bus stiegen, um den Erlebnisbauernhof der Familie Eck zu besuchen.

Wie leben denn die Pferde? Wie sieht Ihr Stall aus? Wofür braucht man Pferde? Das waren nur einige der Fragen, die im Stall und auf der Weide besprochen wurden. Auch wie man Pferde richtig füttert und sich ihnen nähert lernten die interessierten Schülerinnen und Schüler. Bei den Schafen und ihren Lämmern waren die Ohrmarken, die sie tragen ein Thema, aber auch, dass sich geschorene Schafe ganz anders anfühlen wie ungeschorene. Großes Erstaunen erregte die Tatsache, dass Schafe vier Mägen haben.

Auch verschiedene Getreidesorten, für was sie verwendet werden und warum die Würmer im Boden so wichtig sind, waren Teil der Erlebnisführung. Die Ferkel auf der Weide regten zu einer engagierten Diskussion an, ob Schweine dreckige Tiere sind oder ob es eine Erklärung für ihre Freude am Suhlen gibt. Auch hier bewiesen die Schülerinnen und Schüler sowohl großes Vorwissen als auch Einfühlungsvermögen. Auf die Frage, was ihnen am besten gefallen habe, fiel die Wahl schwer: Das Füttern der Tiere! Das Vertrauen des Pferde“Chefs“ zu gewinnen! Oder doch eher die Heuschlacht?! Frisch gestärkt ging es nach einem Vesper auf der grünen Wiese zurück in die Schule, wo bereits das Schulfest als zweiter Höhepunkt des Tages wartete.
Martin Eck