Besuch aus Berlin von Alexander Hoffmann, MdB

Eine etwas anderer Unterricht an der Grundschule Miltenberg

Miltenberg: Eine ganz besondere Schulstunde erlebte die Klasse 4a der Miltenberger Grundschule am vergangenen Freitag, als der Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann nicht nur zu Besuch kam, sondern den 18 Schülern auch noch aus dem Kinderbuch „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy“ vorlas. 2016-hoffman-mdb-in-4aDer mit großer Begeisterung empfangene Abgeordnete aus Retzbach freute sich sichtlich über den auch für Politiker außergewöhnlichen Termin. Hoffmann trug das erste Kapitel des Kinderbuches, das sich um die mit einer Kartoffelkanone bewährte und geheimnisvolle Bibliothekarin „Knolle Murphy“ dreht, zur Freude der Schüler äußerst lebhaft vor (siehe Foto). Im Anschluss durfte die Klasse Fragen an den Wahlkreisabgeordneten richten und sorgte bei dem Berufspolitiker für den ein oder anderen Schmunzler, da die Fragen doch von denen abwichen, die man als Politiker in Fragerunden sonst gewohnt ist. Doch die Schüler hatten sich intensiv vorbereitet, gerade die letzten Wochen standen Demokratie, Politik und Wahlen im Mittelpunkt des Unterrichts. So kamen neben generellen Fragen zum politischen System Deutschlands und Europas und Hoffmanns Arbeitsalltag auch Fragen zur US-Wahl und der Kanzlerschaft von Angela Merkel. Klassenlehrer Jürgen Legler hatte die Schüler in den Tagen vor der außergewöhnlichen Unterrichtseinheit ermutigt, sich Fragen an den Abgeordneten zu überlegen, da sich eine solche Gelegenheit ja nicht allzu häufig bieten würde. Hoffmann merkte verschmitzt an: „So viele Fragen musste ich als Politiker in einer einzigen Stunde wohl noch nie beantworten!“

Im Anschluss an die Fragerunde erfüllte der Abgeordnete die Autogrammwünsche der Schüler und bedankte sich beim Klassenlehrer Jürgen Legler für die Vorbereitung der Klasse und die äußerst angenehme und amüsante Unterrichtsstunde. Im Anschluss nahm Hoffmann die Gelegenheit wahr, sich mit der Schulleiterin Brigitte Hauck und Konrektorin Kerstin Lutz zu einem Gespräch zusammenzufinden, um die aktuellen Problemstellungen gerade für die Grundschule Miltenberg zu besprechen. Dabei ging es neben der Lehrersituation am Untermain auch um notwendige bauliche Maßnahmen an der bereits 1956 erbauten Schule, an der aktuelle circa 300 Schüler unterrichtet werden.