AG „Jugend und Technik“

Die AG „Jugend und Technik“ unter der Leitung von unserem auch pädagogisch begabten Hausmeister Roland Hock findet nun schon zum dritten Mal statt. Erneut können sich die technikbegeisterten Mädchen und Jungs ausführlich mit dem Stromkreis auseinandersetzen. Themen sind u.a. Reihenschaltung, Wechselschaltung und Dimmer. Neu hinzugekommen ist in diesem Schuljahr das Thema „Sensoren“. „Das ist kein Bastelkurs!“, sagte Ulrich Brass bei der Auftaktveranstaltung in der Aula der Hochschule Aschaffenburg. Ziel ist es vielmehr, Kinder auch schon im Grundschulalter für Technik zu begeistern, ihre Neugierde zu wecken und sie zum Knobeln und Tüfteln anzuregen. Die Firmeninhaber denken hier langfristig. Sie wollen einem Fachkräftemangel entgegenwirken.

Das beeindruckende Können seiner AG-Teilnehmer nach nur 10 AG-Stunden stellte Roland Hock auf der Auftaktveranstaltung im Oktober zur Schau: Eine komplette Ampelschaltung, in der mit Leuchtdioden, Schaltern und Stromversorgung alle möglichen Ein-, Aus-,  Wechsel-, Parallel-, und Blinkfunktionen integriert sind.
Das Projekt „Jugend und Technik“ bietet der Rotary-Club Aschaffenburg gemeinsam mit dem TÜV Hessen an. Dank den Firmen Oswald und Erbacher, Sponsoren unserer Grundschule, können auch unsere Dritt- und Viertklässer zum wiederholten Mal daran teilnehmen.